Was ist BOB? BOB ist eine Kampagne gegen Alkohol am Steuer, die 1995 in Belgien vom Institut Belge pour la Securite Routiere asbl ( Verkehrssicherheitsinstitut ) entwickelt wurde. Die Aktion richtet sich an alle Autofahrer. Wegen ihrer hohen Unfallbelastung werden jedoch die jungen Fahrer ( 17-24 Jahre ) als Hauptzielgruppe gesehen. Ziel ist nicht die „Verteufelung“ des Alkohols sondern junge Menschen stark zu machen, die Verantwortungsbereitschaft zu stärken. BOB läuft in Belgien sehr erfolgreich. Etwa 96 % der Bevölkerung kennt BOB und über 50 % sind bereits einmal BOB gewesen. Das Verkehrssicherheitsinstitut bestätigt den Zusammenhang zwischen BOB und dem Rückgang der Unfallzahlen, insbesondere der Unfälle mit schweren Folgen. Evaluationen haben zudem ergeben, dass in Belgien auch die folgenlosen Trunkenheitsfahrten stark rückläufig sind. Eine wissenschaftliche Reflexions- und Qualitätskontrolle der Verkehrspräventionskampagne durch das Landesinstitut für Präventives Handeln des Saarlandes hat ergeben, dass BOB die jungen Leute erreicht, Akzeptanz in der Zielgruppe findet und die Übernahme sozialer Verantwortung fördert. BOB ist in Belgien, den Niederlanden und Deutschland verbreitet. Schweden und Griechenland arbeiten mit den Slogans von BOB. Vergleichbare Aktionen mit anderem Namen existieren u.a. in Großbritannien, Frankreich, Polen und Luxemburg. In Deutschland wird BOB derzeit in den Bundesländern Bayern, Thüringen, Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz umgesetzt.
            In Deutschland wird BOB derzeit in den Bundesländern Bayern, Thüringen, Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz umgesetzt. Jetzt kommt mit dem 2-Burgen-BOB der erste BOB nach Baden-Württemberg! Wer ist BOB? BOB weiß: Alkohol oder Drogen am Steuer geht gar nicht! BOB ist der Fahrer, der die Verantwortung für seine Freunde übernimmt. Er erklärt sich bereit, keinen Alkohol zu trinken und die Freunde nach der Party, dem Fest oder dem Kneipenbesuch sicher nach Hause zu fahren. Wenn BOB selbst unterwegs ist und Alkohol trinkt, nutzt er öffentliche Verkehrsmittel oder ein Taxi, um nach Hause zu kommen. BOB’s werden für ihr Verhalten belohnt. Wer den gelben Schlüsselanhänger in einem BOB- Lokal vorzeigt und erklärt, dass er seine Freundinnen und Freunde sicher nach Hause fährt, bekommt eine Vergünstigung! Was ist das Besondere an BOB? Mit der Aktion              kommen diejenigen, die die Verantwortung für Freunde übernehmen, eine Anerkennung. Nicht nur die Freunde sagen „Danke“, sondern es beteiligen sich auch Polizei, Presse, Gastwirte, Diskothekenbetreiber und Fahrschulen an der Aktion. BOB-Wirte unterstützen die Aktion 2-Burgen-BOB. Sie geben dem BOB, der sich bereit erklärt hat, eine oder mehrere Personen sicher nach Hause zu fahren einen Preisnachlass auf antialkoholische Getränke oder schenken dem BOB sogar ein alkoholfreies Getränk. Die BOB-Lokale erkennt man an dem BOB-Aufkleber im Eingangsbereich. Außerdem sind BOB-Lokale auf der homepage www.2burgenbob.de aufgelistet. Zusätzlich wird der            durch Institutionen unterstützt, die auf diesem Weg einen Beitrag zur Förderung der Verkehrssicherheit leisten wollen. In Weinheim wird die Verkehrswacht mit ihrem 2-Burgen-BOB derzeit durch unterstützt. Wie kann ich mitmachen…….? ……..als Fahrer? Auf der homepage www.2burgenbob.de kann man sich über die Aktion informieren und erfährt, welche Betriebe als BOB-Lokal Partner vom            sind.                             Hier steht auch, wo es die              Schlüsselanhänger gibt. Auch die Sponsoren und Unterstützer vom 2-Burgen-BOB werden auf der Seite genannt. Als Fahrer muss man sich nirgends registrieren, man ist auch zu nichts verpflichtet. Wenn man mit Freunden unterwegs ist und die Verantwortung für diese übernimmt, dann kann man das BOB-Erkennungszeichen                         den Wirten vorzeigen und erklären, dass man Freundinnen/ Freunde sicher nach Hause bringen wird. Die Wirte werden dann an die/ den BOB keinen Alkohol ausschenken, aber die eine oder andere Vergünstigung gewähren. ……..als Wirt oder Veranstalter? Die Aktion         bietet Wirten und Veranstaltern die Möglichkeit einen Beitrag zu leisten damit Gäste / Kunden unbeschwert feiern können. Das Signal „ Party machen ? Klar ! Aber sicher nach Hause kommen!“ Hat sich in unabhängigen Untersuchungen als ausgesprochen positiv erwiesen. BOB stellt somit auch eine Form des Marketing dar. Als BOB-Wirt / Veranstalter muss man sich Gedanken machen, welche Vergünstigung man den BOB’s anbietet. Die Entscheidung obliegt ausschließlich dem Wirt / Veranstalter! Gängige Beispiele sind: vergünstigter Eintritt ein alkoholfreies Getränk ein Rabatt auf alkoholfreie Getränke Auf der homepage www.2burgenbob.de wird ein Kontaktformular angeboten, über das Sie Ihre Teilnahme am Projekt anmelden können. Sie erhalten dann                              den BOB-Lokal-Aufkleber, Flyer und Schlüsselanhänger. Sie können auch einmalige Veranstaltungen ( Konzerte, Abi-Partys etc ) anmelden! ………um die Aktion zu unterstützen?       ist eine Aktion, bei der die Übernahme der Verantwortung öffentliche Anerkennung erhält. Deshalb gilt: je mehr sich beteiligen, umso besser! Auch wenn Sie selbst kein Lokal betreiben, auch keine Veranstaltungen anbieten oder eine Fahrschule haben, können Sie sich trotzdem an       beteiligen. Es gibt viele Möglichkeiten!                               Machen Sie       z.B. bei Ihren Auszubildenden bekannt, verlinken Sie www.2burgenbob.de auf Ihrer Homepage oder bieten Sie Aktionen zum Thema Alkoholprävention in Ihrer Firma oder Ihrem Verein an. Die Verkehrswacht Weinheim unterstützt Sie hierbei. Sie können die Aktion           auch finanziell unterstützen. Es müssen Schlüsselanhänger beschafft, Flyer gedruckt, Veranstaltungen organisiert werden und vieles mehr. Die Verkehrswacht Weinheim e.V. übernimmt als anerkannter gemeinnütziger Verein die finanzielle Abwicklung und garantiert die zweckgebundene Verwendung der Spenden. Spender / Sponsoren erhalten auf Wunsch von der Verkehrswacht Weinheim e.V. ( KtoNr. IBAN DE77 6709 2300 0003 5816 08 ) selbstverständlich eine Spendenbescheinigung. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!
- - -